Wenn eine PR-Spezialistin zur Hobbyermittlerin wird: Agatha Raisin

Agatha Raisin ist Anfang 50 und führt in London eine gut laufende PR Agentur. Bei Kunden und Freunden ist sie beliebt. Aber trotzdem fehlt ihr zum vollkommenen Leben der richtige Partner und eine schöne Umgebung auf dem Land. Darum beschließt sie, ihrem alten Leben den Rücken zuzukehren und sich ein Cottage in den Cotswolds zuzulegen. Im kleinen idyllischen Örtchen Carsley findet sie genau das Häuschen, was sie sich immer gewünscht hat. Was sie jedoch anfänglich unterschätzt hat, sind die Nachbarn in dem kleinen Ort. Die wollen mit ihr rein gar nichts zu tun haben und halten sie für eine hochnäsige,  eingebildete Großstadttussi. Lediglich ihre neue Haushälterin Gemma wird für sie ganz schnell nicht nur zur Ansprechpartnern,  sondern auch zur Freundin. Außerdem gibt es da noch den hochattraktiven James Lacey, der sie zwar ignoriert, aber auf den sie sofort ein Auge wirft.

In der 90minütigen Pilotfolge zur Serie mit dem Titel „Der tote Richter“ möchte Agatha neue Bekannte und Freunde innerhalb von Carsley gewinnen, indem sie am alljährlichen Quiche-Wettbewerb teilnimmt. Dumm ist nur, dass einer der Preisrichter aufgrund einer Vergiftung stirbt und das Gift dazu ausgerechnet in Agathas Quiche gefunden wird. Nun muss sie zu allem Überfluss auch noch zugeben, dass sie die Quiche gar nicht selbst gebacken hat. Weil ihr das aber ohnehin niemand so richtig glauben will, auch nicht die örtliche Polizei,  macht sie sich mit Hilfe von Gemma schließlich selbst auf die Suche nach dem Mörder. Dabei treten reichlich interessante Details über einige ihrer Dorfmitbewohner zutage, die man anfänglich so gar nicht vermutet hätte…

Die auf ZDFneo ausgestrahle und bei Polyband auf DVD veröffentlichte Serie ist eine gekonnte Mischung aus tiefschwarzem Humor und spannenden Kriminalfällen. Nicht nur der Pilotfilm, sondern auch die acht 45-menütigen Folgen der ersten Staffel, allesamt aus der Feder der schottischen Erfolgsautorin M.C. Beaton, sind herrlich skurril und absolut sehenswert. Hauptdarstellerin Ashley Jensen ist für mich schauspielerisch die Entdeckung des Jahres.

PILOTFILM: Der tote Richter

FOLGE 1: Die Tote im Feld
FOLGE 2: Die tote Glöcknerin
FOLGE 3: Der Tote im Wasser
FOLGE 4: Die tote Gärtnerin
FOLGE 5: Der tote Tierarzt
FOLGE 6: Die ertrunkene Braut
FOLGE 7: Die tote Hexe
FOLGE 8: Der tote Ehemann

Hinterlasse einen Kommentar